Aktuelle Webtechniken

Aktuelle Webtechniken

Studienbereich

  • Bachelor-Studienabschnitt, Wahlfach, Wahlkatalog 2, Empfohlenes Semester: 5. oder 6. Semester

Anzahl Leistungspunkte (LP)

  • 5 (= 150 Stunden Lernzeit)

Fach

  • Web- und Medien-Informatik

Modulbeauftragter

  • Dr. Michael Goll

Verwendung des Moduls

  • Bachelor-Studiengang: Web- & Medieninformatik

Lernergebnisse / Kompetenzen

  • Nach der Durcharbeitung des Moduls kennen die Studierenden die grundlegenden Konzepte des JSF-Rahmenwerks und können sie bei der Erstellung von Web-Anwendungen problemgerecht einsetzen.
  • Die Studierenden können einfache JSF-Anwendungen selbstständig entwickeln und sind in der Lage dynamische Websites mit JSF zu programmieren.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Zielsetzung ist es, dem Studierenden einen möglichst schnellen Einstieg zu ermöglichen und daher schon früh praktische Beispiele zu verwenden, die dann als Basis für die Erklärungen herangezogen werden.

  • Grundlagen der Webentwicklung
  • Java-Webentwicklung mit Servlets und JSP-Seiten
  • JavaServer Faces
  • Fallstudie Blog -Anwendung – Übersicht
  • Grundlegende JSF-Komponenten
  • Templating
  • Internationalisierung
  • Navigation
  • Konverter
  • Validierung
  • Listener
  • Erweiterte Komponenten
  • Komponentenbaum
  • Der JSF-Lebenszyklus
  • Contexts and Dependency Injection
  • Rund um die JSF-Anwendung
  • Konfigurationsdateien
  • Verwaltung von Ressourcen
  • Asynchronous JavaScript and XML
  • HTML5 Friendly Markup
  • WebSocket
  • JSON Verarbeitung
  • Wiederverwendung
  • Faces Flows
  • JSF-Kern erweitern

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen

  • Die Inhalte stehen sowohl als Online-Kurs als auch als Lehrbuch zum Selbststudium zur Verfügung. Die einzelnen Konzepte werden Schritt für Schritt aufeinander aufbauend in kleinen, überschaubaren Wissensbausteinen/Kapiteln vermittelt. Besonderer Wert wird auf jeweils vollständige, praktische Beispiele gelegt, die selbst weiterentwickelt werden können. Bei der Realisierung der Beispiele wird durchgehend Facelets als Seitendeklarationssprache eingesetzt. Eine Fallstudie "Blog-Anwendung" wird ausgehend von einem sehr einfachen Beispiel sukzessive um verschiedene Themen wie Internationalisierung, Konvertierung usw. ergänzt und abschließend in einer Gesamtlösung vereint. Weitere Themen sind Templating, Komponentenbaum, Contexts and Dependency Injection, Konfigurationsdateien und Annotationen, Ressourcenverwaltung, AJAX, HTML5 Friendly Markup, WebSocket und JSON-Verarbeitung, Wiederverwendung und Faces Flows.
  • Am Anfang und am Ende jedes Wissensbausteins können die bereits vorhandenen Fähigkeiten oder die im Wissensbaustein erworbenen Fähigkeiten anhand von Tests und Aufgaben überprüft werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Formal: keine
  • Inhaltlich: Prüfung im Modul Grundlagen der Informatik 1 sollte bestanden sein.
  • Inhaltlich: Prüfung im Modul Grundlagen der Informatik 2 sollte bestanden sein.
  • Inhaltlich: Prüfung im Modul Grundlagen der Informatik 3 sollte bestanden sein.
  • Inhaltlich: Prüfung im Modul Web-Anwendungen 2 sollte bestanden sein.
  • Inhaltlich: Prüfung im Modul XML sollte bestanden sein.
  • Inhaltlich: Modul Webdesign & Web-Ergonomie erleichtert das Verständnis.

Prüfungsformen

  • Zweistündige schriftliche Präsenzklausur, die bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden kann. Werden alle Aufgaben richtig gelöst, dann erhält man 100 Punkte. Um die Klausur zu bestehen sind 50 Punkte notwendig.
  • Hilfsmittel: Alle handschriftlichen oder gedruckten Unterlagen.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Präsenzklausur

  • Folgende Voraussetzungen müssen für die Zulassung zur Präsenzklausur erfüllt sein: 70% aller Tests, die zu dem jeweiligen Modul gehören, müssen in der E-Learning-Plattform bestanden werden. Jeder Test kann beliebig oft wiederholt werden. Tests werden in der E-Learning-Plattform automatisch ausgewertet. Folgende Testformen stehen zur Verfügung: Single Choice, Multiple Choice, Fill In, Zuordnungstests, Anordnungstests, Hot-Spot-Tests. Zu den Tests gibt es Tipps und Begründungen für die jeweilige Lösung.
  • Ist die vorherige Voraussetzung erfüllt, dann wird automatisch ein Online-Abschlusstest freigeschaltet (Dauer 30 Minuten). Um den Abschlusstest zu bestehen, müssen 70 von 100 Punkten erreicht werden. Ein gutes Abschneiden bei dem Online-Abschlusstest wird mit Bonuspunkten belohnt. Wird der Abschlusstest dreimal nicht bestanden, dann ist ein Gespräch mit dem Leiter des Studiengangs und dem zugehörigen Autor erforderlich.

Literatur/Kurs

Literatur/Kurs

Literatur

  • Buch: JavaServer Faces - JSF verstehen und praktisch einsetzen von Michael Goll und Marcel Urbanek, W3L-Verlag, 2015

Weiterführende Literatur

  • Internet: The Java EE 7 Tutorial von Eric Jendrock, Ricardo Cervera-Navarro, Ian Evans, Kim Haase und William Markito, Oracle, 2014.
  • Buch: HTML5, XHTML & CSS – Websites systematisch und barrierefrei entwickeln von Sandra Krüger und Helmut Balzert, W3L-Verlag, 2011.
  • Buch: JavaServer Pages – Dynamische Websites mit JSP erstellen von Dieter Wißmann, W3L-Verlag, 2009.

Online-Kurs

  • JavaServer Faces

Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr, Tel. 0231 / 61 804 - 126