Content-Management-Systeme

Content-Management-Systeme

Studienbereich

  • Bachelor-Studienabschnitt, Wahlfach, Wahlkatalog 2, Empfohlenes Semester: 5./6. Semester

Anzahl Leistungspunkte (LP)

  • 5 (= 150 Stunden Lernzeit)

Fach

  • Web- & Medieninformatik: IT-Systeme
  • Wirtschaftsinformatik: Wirtschaftsinformatik

Modulbeauftragter

  • Prof. (FH), Univ.-Dipl.-Inf. Karsten Böhm, Sebastian Danninger

Verwendung des Moduls

  • Bachelor-Studiengang: Web- & Medieninformatik
  • Bachelor-Studiengang: Wirtschaftsinformatik

Lernergebnisse / Kompetenzen

  • Die Studierenden kennen nach dem Durcharbeiten des Moduls die grundlegenden Konzepte und Implementierungsansätze inhalte-orientierter Web-Applikationen.
  • Sie können web-basierte Content-Management-Systeme (WCMS) auswählen und praktisch einzuführen.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Der Schwerpunkt dieses Moduls liegt nicht auf der Implementierung von CMS-Basistechniken sondern - ausgehend von der Vorstellung der Funktionalitäten von WCMS - auf der Entwicklung bzw. Vorstellung eines Vorgehensmodells für WCMS-Projekte, der praxisorientierten Betrachtung verschiedener Aspekte von Content-Management-Systemen und der damit verbundenen Basistechniken.

Einführung Content-Management-Systeme

  • Funktionalitäten von Web-basierten CMS (WCMS): Content Creation, Content Repository, Content Delivery
  • Abgrenzung zu: DMS (Document Management Systeme), ECMS (Enterprise Content Management Systeme)

Kurzvorstellung der im folgenden betrachteten WCMS und zugehörigen Basistechniken

  • Auswahlkriterien
  • Clearsilver
  • Typo 3 / PHP: Historie, Konzepte, Literatur
  • RedDot CMS: Historie, Konzepte, Literatur
  • Plone / Zope / Python: Historie, Konzepte
  • CoreMedia SCI / JSP / Java

Aufgabenstellung "Nachrichtensite"

  • Content Repository - Modellierung der Inhalte
  • Content Delivery - Modellierung der Ausgabe
  • Content Creation - Modellierung der Eingabe, der Nutzer, Nutzergruppen und Berechtigungen

Umsetzung der Aufgabenstellung "Nachrichtensite"

  • Umsetzung mit Neotonic Clearsilver
  • Umsetzung mit Typo3
  • Umsetzung mit RedDot
  • Umsetzung mit Zope / Plone
  • Umsetzung mit CoreMedia

Erweiterung Syndication

  • Basistechnik XML
  • Vorstellung RSS / Atom
  • Vorstellung NITF / NewsML
  • Export der Nachrichten in RSS
  • Import von RSS
  • Import von NITF

Darauf aufbauend werden Konzepte und Techniken führender sowohl Open Source- wie auch kommerzieller WCMS vorgestellt.

Erweiterung Multi-Channel für Mobiles Internet

  • Vorstellung: Formate des mobilen Internets: WML / XHTML MP / i-mode
  • Umsetzung Multi-Channel mit Zope / Plone
  • Umsetzung mit CoreMedia

Erweiterung Meta-Daten

  • Vorstellung RDF / Dublin Core
  • Vorstellung IPTC Metadaten
  • Erweiterung des Content-Modells
  • Erweiterung Im-/Export

Service-orientierte Anbindung externer Systeme

  • Vorstellung XML-RPC, Webservices / SOAP
  • Anbindung externer Content Creation Tools: Blogging Tools, Externer Editor

Aufgabenstellung: Erweiterung der Nachrichtensite um Ergebnisse und Tabellen

  • Variante 1: Unveränderte Modellierung
  • Variante 2: Erweiterung des Content-Modells

Aufgabenstellung: Integration von interaktiven Elementen

  • Diskussionsforen etc.
  • Entscheidung: innerhalb oder außerhalb des CMS

Zusammenfassung, Ausblick

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen

  • Die Inhalte stehen sowohl als Online-Kurs als auch als Lehrbuch zum Selbststudium zur Verfügung. Die einzelnen Konzepte werden Schritt für Schritt aufeinander aufbauend in kleinen, überschaubaren Wissensbausteinen/Kapiteln vermittelt. Besonderer Wert wird auf jeweils vollständige Beispiele gelegt, die selbst weiterentwickelt werden können.
  • Am Anfang und am Ende jedes Wissensbausteins können die bereits vorhandenen Fähigkeiten oder die im Wissensbaustein erworbenen Fähigkeiten anhand von Tests und Aufgaben überprüft werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Formal: keine
  • Inhaltlich: Modul Web-Programmierung
  • Inhaltlich: Modul Web-Anwendungen 1
  • Inhaltlich: Modul XML

Prüfungsformen

  • Zweistündige schriftliche Präsenzklausur, die bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden kann. Werden alle Aufgaben richtig gelöst, dann erhält man 100 Punkte. Um die Klausur zu bestehen sind 50 Punkte notwendig. Hilfsmittel: Keine Hilfsmittel zugelassen.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Präsenzklausur

  • Folgende Voraussetzungen müssen für die Zulassung zur Präsenzklausur erfüllt sein: 70% aller Tests, die zu dem jeweiligen Modul gehören, müssen in der W3L-E-Learning-Plattform bestanden werden. Jeder Test kann beliebig oft wiederholt werden. Tests werden in der W3L-E-Learning-Plattform automatisch ausgewertet. Folgende Testformen stehen zur Verfügung: Single Choice, Multiple Choice, Fill In, Zuordnungstests, Anordnungstests, Hot-Spot-Tests. Zu den Tests gibt es Tipps und Begründungen für die jeweilige Lösung.
  • Ist die vorherige Voraussetzung erfüllt, dann wird automatisch ein Online-Abschlusstest freigeschaltet (Dauer 30 Minuten). Um den Abschlusstest zu bestehen, müssen 70 von 100 Punkten erreicht werden. Ein gutes Abschneiden bei dem Online-Abschlusstest wird mit Bonuspunkten belohnt. Wird der Abschlusstest dreimal nicht bestanden, dann ist ein Gespräch mit dem Leiter des Studiengangs und dem zugehörigen Autor erforderlich.

Literatur/Kurs

Literatur/Kurs

Literatur

  • Buch: Content-Management-Systeme, W3L-Verlag

Weiterführende Literatur

  • M. Wolf, Content Management Systeme, C & l Computer- u. Literaturverlag, 2007
  • Daniel Fuchs, Web Content Management Systeme,Vdm Verlag Dr. Müller, 2007

Online-Kurs

  • Content-Management-Systeme

Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr, Tel. 0231 / 61 804 - 126