Multimedia

Multimedia

Studienbereich

  • Bachelor-Studienabschnitt, Pflichtfach, Empfohlenes Semester: 4. Semester

Anzahl Leistungspunkte (LP)

  • 5 (= 150 Stunden Lernzeit)

Fach

  • Web- und Medien-Informatik

Modulbeauftragte

  • Prof. Dr. Maximilian Eibl

Verwendung des Moduls

  • Bachelor-Studiengang: Web- & Medieninformatik
  • Bachelor-Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Wahlkatalog 2)
  • Wissenschaftliche Informatik-Weiterbildung Online: Web-Frontend-Programmierer

Lernergebnisse / Kompetenzen

  • Nach dem Durcharbeiten dieses Moduls wissen die Studierenden, wie man dynamische Medien programmiert bzw. mit Werkzeugen erstellt und bearbeitet.
  • Außerdem besitzen sie grundlegende gestalterische Kenntnisse, damit sie Auftragnehmer beauftragen, steuern und überwachen können, um solche Medien zu erstellen oder zu konzipieren.
  • Hinzu kommt die Fähigkeit, solche Medien softwareergonomisch, softwaretechnisch und gestalterisch in GUIs - vorwiegend in Webseiten - zu integrieren.
  • Das Wissen über unterschiedliche Medienformate befähigt die Studierenden, professionell Web-Seiten mit dynamischen Medien problemgerecht zu gestalten, zu entwickeln, zu analysieren, zu überprüfen und adäquat einzusetzen.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Ziel dieses Moduls ist es, systematisch die grundlegenden Konzepte unterschiedlicher dynamischer Medien und deren Einbindung - insbesondere in Web-Seiten - zu vermitteln. Dabei geht es auch um die Art der Digitalisierung und Komprimierung von audio-visuellen Medien sowie die Programmierung von Animationen z.B. mit Flash oder Silverlight.

Pixelbilder

  • Grundlagen: Farbmodelle
  • Formate: GIF, JPEG, FlashPix, 360-Grad-Panorama, PNG, Vergleich der Pixel-Bildformate
  • Anwendungen: Morphing, Java-Applets

2D-Vektor-Grafik

  • Grundlagen
  • Flash-Filme veröffentlichen: Flash Player
  • Flash-Beispiel-Anwendungen
  • Silverlight
  • SVG

3D-Vektor-Grafik

  • Grundlagen
  • VRML
  • X3D

Es werden einige der zur Bearbeitung dieser Medien notwendigen Software-Werkzeuge vorgestellt. Neben den technischen Einzelheiten stehen die Aufgabenangemessenheit und die Gestaltungsmöglichkeiten des jeweiligen Mediums im Mittelpunkt. Anhand zahlreicher Beispiele werden die unterschiedlichen Medienformate demonstriert, z.B. Text, Pixel-, 2D-, 3D-Grafik, Animationen, Audio, Video.

Audio

  • Grundlagen: Digitalisierung von Ton
  • mp3
  • RealAudio: Streaming Audio
  • Midi

Video

  • Grundlagen
  • AVI
  • Quicktime
  • MPEG
  • DVD
  • RealVideo

Multi-Media-Anwendungen

  • SMIL
  • Pulse3D

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen

  • Die Inhalte stehen sowohl als Online-Kurs als auch als Lehrbuch zum Selbststudium zur Verfügung. Die einzelnen Konzepte werden Schritt für Schritt aufeinander aufbauend in kleinen, überschaubaren Wissensbausteinen/Kapiteln vermittelt. Besonderer Wert wird auf jeweils vollständige Beispiele gelegt, die selbst weiterentwickelt werden können.
  • Am Anfang und am Ende jedes Wissensbausteins können die bereits vorhandenen Fähigkeiten oder die im Wissensbaustein erworbenen Fähigkeiten anhand von Tests und Aufgaben überprüft werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Formal: keine
  • Inhaltlich: Modul Webdesign & Web-Ergonomie sollte absolviert sein.

Prüfungsformen

  • Zweistündige schriftliche Präsenzklausur, die bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden kann. Werden alle Aufgaben richtig gelöst, dann erhält man 100 Punkte. Um die Klausur zu bestehen sind 50 Punkte notwendig.
  • Hilfsmittel: Keine handschriftlichen oder gedruckten Unterlagen, nicht programmierbarer Taschenrechner. Es wird eine Formelsammlung zur Verfügung gestellt.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Präsenzklausur

  • Folgende Voraussetzungen müssen für die Zulassung zur Präsenzklausur erfüllt sein: 70% aller Tests, die zu dem jeweiligen Modul gehören, müssen in der W3L-E-Learning-Plattform bestanden werden. Jeder Test kann beliebig oft wiederholt werden. Tests werden in der W3L-E-Learning-Plattform automatisch ausgewertet. Folgende Testformen stehen zur Verfügung: Single Choice, Multiple Choice, Fill In, Zuordnungstests, Anordnungstests, Hot-Spot-Tests. Zu den Tests gibt es Tipps und Begründungen für die jeweilige Lösung.
  • Ist die vorherige Voraussetzung erfüllt, dann wird automatisch ein Online-Abschlusstest freigeschaltet (Dauer 30 Minuten). Um den Abschlusstest zu bestehen, müssen 70 von 100 Punkten erreicht werden. Ein gutes Abschneiden bei dem Online-Abschlusstest wird mit Bonuspunkten belohnt. Wird der Abschlusstest dreimal nicht bestanden, dann ist ein Gespräch mit dem Leiter des Studiengangs und dem zugehörigen Autor erforderlich.

Literatur/Kurs

Literatur/Kurs

Literatur

  • Buch: Multimedia von Maximilian Eibl

Weiterführende Literatur

  • Peter A. Henning: Taschenbuch Multimedia, Hanser Fachbuchverlag (2003)
  • Joey Lott: Flash 8 Cookbook, O'Reilly Media, 2006
  • Sascha Kersken, Praxiswissen Flash 8. oreillys basics, 2006

Online-Kurs

  • Dynamische Medien
  • Adobe Flash

Hinweis

  • Für die Bearbeitung dieses Moduls sollten Sie beachten, dass die benötigten Programme - falls nicht vorhanden - als Trial-Versions bei Adobe heruntergeladen werden können. Diese haben eine Gültigkeit von 30 Tagen! Im Kurs finden Sie die entsprechenden Download-Links.

Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr, Tel. 0231 / 61 804 - 126