Web-Anwendungen 1

Web-Anwendungen 1

Studienbereich

  • Bachelor-Studienabschnitt, Pflichtfach, Empfohlenes Semester: 3. Semester

Anzahl Leistungspunkte (LP)

  • 5 (= 150 Stunden Lernzeit)

Fach

  • Web- und Medien-Informatik (Web- & Medieninformatik)
  • Softwaretechnik (Wirtschaftsinformatik)

Modulbeauftragte

  • Prof. Dr. Helmut Balzert, Dr.-Ing. Sandra Krüger

Verwendung des Moduls

  • Bachelor-Studiengang: Web- & Medieninformatik
  • Bachelor-Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Wahlkatalog 2)
  • Wissenschaftliche Informatik-Weiterbildung Online: Web-Frontend-Programmierer, Web-Entwickler

Lernergebnisse / Kompetenzen

  • Nach Durcharbeitung des Moduls können die Studierenden eigene statische Websites systematisch und barrierefrei unter Einsatz der Programmiertechniken HTML5, XHTML und CSS erstellen.
  • Die Grundlagen der Sprache JavaScript sind bekannt und können in einfachen Programmen angewandt werden.
  • Insbesondere können die Studierenden Multimedia-Inhalte in Webseiten einbinden, Tabellen und Formulare mit HTML und CSS programmieren und gestalten.
  • Vertiefte Kenntnisse besitzen Sie über HTML5 und CSS.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Das Modul beginnt mit einem Schnelleinstieg in HTML und zeigt, wie eine eigene Homepage entwickelt werden kann. In einem weiteren Schnelleinstieg werden die Grundlagen zu Web-Anwendungen vermittelt. Es wird erklärt, wie die Kommunikation zwischen Clients und Server funktioniert. HTML5 befindet sich derzeit noch in der Entwicklung, wird aber größtenteils schon von den Webbrowsern unterstützt und dargestellt. Es werden die verschiedenen Varianten von HTML und XHTML erklärt sowie die verschiedenen Elementarten geschrieben. Es wird vermittelt, wie Links, Multimedia-Inhalten, Tabellen und Formulare in Website eingebunden werden. Dabei werden die

  • HTML & CSS – der Schnelleinstieg
  • Web-Anwendungen – Grundlagen
  • HTML und XHTML – die Grundlagen
  • Web-Anzeigenmarkt – eine statische Website (Stufe 1)
  • Multimedia-Inhalte in Webseiten einbinden
  • CSS-Grundlagen
  • Web-Anzeigenmarkt (Stufe 2)
  • Tabellen mit HTML und CSS
  • Formulare mit HTML und CSS
  • Web-Anzeigenmarkt (Stufe 3)
  • JavaScript
  • Vertiefung HTML5
  • Vertiefung CSS
  • Barrierefreiheit im Web
  • Web-Anzeigenmarkt (Stufe 4)

erlernten Inhalte schrittweise auf eine Fallstudie Web-Anzeigenmarkt angewandt. Intensiv werden grundlegende und weitergehende Eigenschaften von CSS behandelt und auf die Fallstudie angewandt. Ein Schnelleinstieg in JavaScript gibt einen kurzen Einblick in die Möglichkeiten, die diese Scriptsprache bietet. Die Konzepte von HTML5 zeigen, wie moderne Webseiten, wie z. B. das Zeichnen im Webbrowser mit der Canvas-API, das Erstellen von Offline-Webseiten, Drag&Drop-Funktionen, gestaltet, Formulare validiert u.v.m. werden. Ein Kapitel zur Barrierefreiheit und die Umstellung der Fallstudie für behinderte Benutzer bilden den Abschluss des Moduls.

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen

  • Die Inhalte stehen sowohl als Online-Kurs als auch als Lehrbuch zum Selbststudium zur Verfügung. Die einzelnen Konzepte werden Schritt für Schritt aufeinander aufbauend in kleinen, überschaubaren Wissensbausteinen/Kapiteln vermittelt. Besonderer Wert wird auf jeweils vollständige Beispiele gelegt, die selbst weiterentwickelt werden können. Eine Fallstudie "Web-Anzeigenmarkt" wird systematisch entwickelt. Eine Reihe von Animationen erläutern dynamische Vorgänge. Selbsttestaufgaben mit Musterlösungen erlauben es, die erworbenen Programmierfähigkeiten zu überprüfen.
  • Am Anfang und am Ende jedes Wissensbausteins können die bereits vorhandenen Fähigkeiten oder die im Wissensbaustein erworbenen Fähigkeiten anhand von Tests und Aufgaben überprüft werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Formal: keine
  • Inhaltlich: Modul Grundlagen der Informatik 1 sollte absolviert sein.
  • Inhaltlich: Modul Web-Programmierung sollte absolviert sein.
  • Inhaltlich: Modul Grundlagen der Informatik 2 erleichtert das Verständnis.

Prüfungsformen

  • Zweistündige schriftliche Präsenzklausur, die bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden kann. Werden alle Aufgaben richtig gelöst, dann erhält man 100 Punkte. Um die Klausur zu bestehen sind 50 Punkte notwendig.
  • Hilfsmittel: Alle handschriftlichen oder gedruckten Unterlagen.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Präsenzklausur

  • Folgende Voraussetzungen müssen für die Zulassung zur Präsenzklausur erfüllt sein: 70% aller Tests, die zu dem jeweiligen Modul gehören, müssen in der W3L-E-Learning-Plattform bestanden werden. Jeder Test kann beliebig oft wiederholt werden. Tests werden in der W3L-E-Learning-Plattform automatisch ausgewertet. Folgende Testformen stehen zur Verfügung: Single Choice, Multiple Choice, Fill In, Zuordnungstests, Anordnungstests, Hot-Spot-Tests. Zu den Tests gibt es Tipps und Begründungen für die jeweilige Lösung.
  • Ist die vorherige Voraussetzung erfüllt, dann wird automatisch ein Online-Abschlusstest freigeschaltet (Dauer 30 Minuten). Um den Abschlusstest zu bestehen, müssen 70 von 100 Punkten erreicht werden. Ein gutes Abschneiden bei dem Online-Abschlusstest wird mit Bonuspunkten belohnt. Wird der Abschlusstest dreimal nicht bestanden, dann ist ein Gespräch mit dem Leiter des Studiengangs und dem zugehörigen Autor erforderlich.

Literatur/Kurs

Literatur/Kurs

Literatur

  • Buch: HTML5, XHTML & CSS von Sandra Krüger und Helmut Balzert, 2. Auflage

Weiterführende Literatur

  • S. Münz, Professionelle Websites, Addison Wesley, München, 2005
  • M. Jendryschik, Einführung in XHTML, CSS und Webdesign, 2. Auflage, Addison-Wesley, München, 2008
  • P. Kröner, HTML5. Webseiten innovativ und zukunftssicher, 2. Auflage, Open Source Press, München, 2011

Online-Kurs

  • HTML5, XHTML & CSS

Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr, Tel. 0231 / 61 804 - 126