Web-Anwendungen 2

Web-Anwendungen 2

Studienbereich

  • Bachelor-Studienabschnitt, Pflichtfach, Empfohlenes Semester: 4. Semester

Anzahl Leistungspunkte (LP)

  • 5 (= 150 Stunden Lernzeit)

Fach

  • Web- und Medien-Informatik (Web- & Medieninformatik)
  • Softwaretechnik (Wirtschaftsinformatik)

Modulbeauftragter

  • Prof. Dr. Dieter Wißmann

Verwendung des Moduls

  • Bachelor-Studiengang: Web- & Medieninformatik
  • Bachelor-Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Wahlkatalog 2)
  • Wissenschaftliche Informatik-Weiterbildung Online: Web-Entwickler

Lernergebnisse / Kompetenzen

  • Nach Durcharbeitung des Moduls sind die Studierenden in der Lage, alle grundlegenden Sprachelemente von der JSP in eigenen Programmen problemgerecht einzusetzen.
  • Die Studierenden können die Zusammenhänge zwischen JSP und Java-Servlets erklären. Die Studierenden wissen, wie Formularanwendungen, Benutzeridentifikation mit Hilfe von Cookies sowie Sitzungen realisiert werden.
  • Sie kennen auch die Probleme, die durch Nebenläufigkeit entstehen, und wie diese gelöst werden. Durch die Kenntnis von Architekturen für Web-Anwendungen können die Studierenden eigene Web-Anwendungen erweiterbar konzipieren.
  • Die Studierenden wissen, welche weiterführenden JSP-Techniken - wie die Expression Language, JSTL und Custom Tags - in welchen Situationen welche Vorteile bringen.Sie kennen Vorgehensweisen für die praktische Fehlersuche in JSP-Seiten.
  • Die Studierenden können eine systematische Dokumentation des Entwurfs von Web-Anwendungen mithilfe der UML erstellen.

Inhaltsübersicht

Inhaltsübersicht

Dieses Modul zeigt, wie mit wenigen Grundkonzepten von JSP schon komplette Web-Anwendungen erstellt werden können. Dabei leitet das Modul von Anfang an dazu an, auf eine klare und modulare Struktur von

  • Schnelleinstieg
  • Web-Anwendungen - Grundlagen
  • JSP - Grundlagen 1
  • Servlets: Basis von JSPs
  • Fehlersuche in JSP-Seiten
  • JSP - Grundlagen 2
  • JavaBeans
  • Cookies in JSP verwenden
  • JSP-Sitzungen
  • Lebenszyklen & Nebenläufigkeit
  • Architektur von Web-Anwendungen
  • Fallstudie Web-Anzeigenmarkt
  • JSP-Versionen und weitere JSP-Techniken
  • Ausblick

Web-Anwendungen zu achten. Für die Darstellung von Zusammenhängen zwischen Komponenten der Beispiele und das Veranschaulichen von Abläufen wird konsequent die UML eingesetzt.

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen/Prüfungen

Lehrformen

  • Die Inhalte stehen sowohl als Online-Kurs als auch als Lehrbuch zum Selbststudium zur Verfügung. Die einzelnen Konzepte werden Schritt für Schritt aufeinander aufbauend in kleinen, überschaubaren Wissensbausteinen/Kapiteln vermittelt. Besonderer Wert wird auf jeweils vollständige Beispiele gelegt, die selbst weiterentwickelt werden können. Die Fallstudie "Web-Anzeigenmarkt" demonstriert die Anwendung aller JSP-Techniken und vertieft das Verständnis für das Zusammenspiel dieser Techniken. Eine Reihe von Animationen erläutern dynamische Vorgänge. Selbsttestaufgaben mit Musterlösungen erlauben es, die erworbenen Programmierfähigkeiten zu überprüfen.
  • Am Anfang und am Ende jedes Wissensbausteins können die bereits vorhandenen Fähigkeiten oder die im Wissensbaustein erworbenen Fähigkeiten anhand von Tests und Aufgaben überprüft werden.

Teilnahmevoraussetzungen

  • Formal: keine
  • Inhaltlich: Modul Web-Anwendungen 1 sollte absolviert sein.
  • Inhaltlich: Modul Web-Programmierung sollte absolviert sein.
  • Inhaltlich: Modul Grundlagen der Informatik 1 sollte absolviert sein.
  • Inhaltlich: Modul Grundlagen der Informatik 2 sollte absolviert sein.

Prüfungsformen

  • Zweistündige schriftliche Präsenzklausur, die bei Nichtbestehen zweimal wiederholt werden kann. Werden alle Aufgaben richtig gelöst, dann erhält man 100 Punkte. Um die Klausur zu bestehen sind 50 Punkte notwendig.
  • Hilfsmittel: Alle handschriftlichen oder gedruckten Unterlagen.

Voraussetzungen für die Zulassung zur Präsenzklausur

  • Folgende Voraussetzungen müssen für die Zulassung zur Präsenzklausur erfüllt sein: 70% aller Tests, die zu dem jeweiligen Modul gehören, müssen in der W3L-E-Learning-Plattform bestanden werden. Jeder Test kann beliebig oft wiederholt werden. Tests werden in der W3L-E-Learning-Plattform automatisch ausgewertet. Folgende Testformen stehen zur Verfügung: Single Choice, Multiple Choice, Fill In, Zuordnungstests, Anordnungstests, Hot-Spot-Tests. Zu den Tests gibt es Tipps und Begründungen für die jeweilige Lösung.
  • Ist die vorherige Voraussetzung erfüllt, dann wird automatisch ein Online-Abschlusstest freigeschaltet (Dauer 30 Minuten). Um den Abschlusstest zu bestehen, müssen 70 von 100 Punkten erreicht werden. Ein gutes Abschneiden bei dem Online-Abschlusstest wird mit Bonuspunkten belohnt. Wird der Abschlusstest dreimal nicht bestanden, dann ist ein Gespräch mit dem Leiter des Studiengangs und dem zugehörigen Autor erforderlich.

Literatur/Kurs

Literatur/Kurs

Literatur

  • Buch: JavaServer Pages von Dieter Wißmann, 3. Auflage
  • Quick Reference Map JSP von Helmut Balzert

Weiterführende Literatur

  • H. Vonhoegen, Einstieg in JavaServerPages 2.0, Galileo Press, Bonn, 2004

Online-Kurs

  • JavaServer Pages

Wir beraten Sie gerne, rufen Sie uns an!

Mo. - Fr. 9:00 - 17:00 Uhr, Tel. 0231 / 61 804 - 126